Deutschland gegen Schiefergasfracking!

Bundesumweltministerin Steffi Lemke hat sich in der Debatte um Fracking in Deutschland zur Gasgewinnung klar gegen einen solchen von der FDP geforderten Schritt ausgesprochen. Es gebe keinen Vorteil, sagte Lemke der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ und ergänzte: „Das sogenannte unkonventionelle Fracking ist in Deutschland verboten, nicht zuletzt wegen der möglichen Gefahren für das Grundwasser und des extrem hohen Wasserverbrauchs.“ Mit Blick auf den Import von Frackinggas aus dem Ausland sagte sie: „Ich würde nicht sagen, dass der Import von LNG-Gas in Ordnung oder gut ist. Er ist aber kurzfristig notwendig, weil uns Russland mit der Energieversorgung erpressen will. Das dürfen wir nicht zulassen.“ Es sei deshalb besser, jetzt auf bestehende Förderstätten zurückzugreifen, statt neue Strukturen zu errichten.

https://www.finanzen.at/nachrichten/rohstoffe/lemke-will-offenbar-kein-fracking-und-lng-gas-nur-zur-not-1031905980

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fracking, Medien und Berichterstattung, Umweltschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.