Umweltbundesamt gegen Fracking

Auch in Deutschland: Finanzminister für Fracking, Umweltbundesamt dagegen!

„…Umweltbundesamt-Vizepräsidentin Busse wies daraufhin, dass bei sogenanntem unkonventionellen Fracking Grundwasserschutz, Wasserverbrauch, Flowback- und Lagerstättenwasserentsorgung, Flächenverbrauch, Erdbebensicherheit und die Methanemissionen bedacht werden müssten. Allein für ausreichenden Gewässerschutz wären dabei ein umfassendes Monitoring und die Einführung eines Katasters für Fracking-Chemikalien nötig…!

https://www.wp.de/politik/fracking-gasfoerderung-umweltbundesamt-deutschland-id236822175.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Best-Pracitice: Ausstieg aus Erdgas, Fracking, Medien und Berichterstattung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.