Grünes Label für Gas: Österreich klagt

Österreich klagt wegen der umstrittenen Einstufung von Gas und Atomkraft als klimafreundliche Investitionen.

Wie von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) angekündigt, wurde heute kurz vor Ablauf der Frist am Montag beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) eine Klage gegen die Taxonomieverordnung eingereicht. Das berichtete die Tageszeitung „Kurier“. Luxemburg will sich der Klage anschließen.

Im Zuge der Verordnung hat die EU-Kommission Gas und Atom als „nachhaltig“ eingestuft. Mit der Taxonomie will die EU-Kommission festlegen, welche Finanzinvestitionen künftig als klimafreundlich gelten. Das soll dabei helfen, die für die Klimawende benötigten Milliarden zu mobilisieren und den Weg der EU zur Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 zu ebnen.

https://kurier.at/politik/ausland/atomkraft-ist-gruen-oesterreich-reicht-klage-gegen-die-eu-ein/402173118

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Behörden, Medien und Berichterstattung, Umweltschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.