F(r)ake-News im Weinviertel

Die Abkehr von fossilen Brennstoffen, also Kohle, Erdöl und (Schiefer-)Gas, ist in Österreich beschlossene Sache. Dennoch wollen manche Kreise dies nicht wahrhaben, mutmaßlich wegen des Wegfalls von Positionen, Prestige und Remuneration. Man versorgt also Marketingabteilungen, Journalisten, Lobbyisten mit Aufträgen und Fake-News, um weiterhin den fossilen Geschäften nachgehen zu können.

Wie das geht wird hier beschrieben:

https://www.energie-bau.at/meinung/4156-frake-news-fuer-das-waldviertel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fracking, Medien und Berichterstattung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.