Alarmierender Rückschlag für die Energiewende vor Kattowitz

Laut der gerade von der Statistik Austria veröffentlichen Energiebilanz für das Jahr 2017 hat der Bruttoinlandsverbrauch an Energie in Österreich mit 1.142 Petajoule einen neuen Rekordwert erreicht. Dies entspricht einer Steigerung des Verbrauchs um etwa 2 % gegenüber dem Vorjahr. Während der Verbrauch der fossilen Energieträger Erdgas (+9,3 %), Kohle (+3,6 %) und Erdöl (+0,4 %) zunahm, ist der Einsatz erneuerbarer Energieträger um 1,0 % gesunken. Folglich fiel der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoinlandsverbrauch von 29,7 % auf 28,8 % und somit auf den niedrigsten Wert seit 2011.

https://www.oekonews.at/?mdoc_id=1120965