Presseaussendung

In den NÖN hat sich mein Sprecher-Kollege Mag. Fritz Gall bereits zu Wort gemeldet:

https://www.noen.at/mistelbach/bezirk-mistelbach-omv-dementiert-fracking-plaene-omv-fracking-buergerinitiative-schiefesgas-116211506

Insgesamt möchte ich dazu auch meine persönliche Meinung aussprechen:

Da das gesamte Weinviertel schon mehrmals seismisch vermessen wurde, und diese Messungen ja auch mit großen Kosten verbunden sind, kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass das Argument „Schiefergas“ völlig von der Hand zu weisen ist.

Auch die angegebene Tiefe der Messungen weist darauf hin, auch wenn die OMV wieder mit der „besseren Technik“ zu beschwichtigen versucht.

Warum sollte eine OMV wieder viel Geld in die Hand nehmen, um bereits vermessene Gebiete neuerlich zu vermessen, OHNE davon einen wirtschaftlichen Nutzen („Schiefergas“) gewinnen zu wollen?

Ich bin auch deshalb so vorsichtig, denn die OMV hat auch beim ersten Versuch immer mit dieser „Verschleierungstaktik“ gearbeitet, und wie mein Sprecher-Kollege schon ausgeführt hat, nur zugegeben hat, was wir nachweisen konnten bzw. wurden Infos nur in homöopathischen Dosen weiter gegeben.

Die Tatsache, dass die OMV auch schon geheim gefrackt hat, hat natürlich das Vertrauensverhältnis nicht „gestärkt“.

Außerdem haben wir in Österreich jetzt eine „Konzernregierung“, und diese wird vermutlich einer „Schiefergasrenaissance“ auch nicht im Weg stehen.

Auch das neue Standort-Entwicklungsgesetz – StEntG   https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/ME/ME_00067/index.shtml schlägt in die gleiche Kerbe und könnte auch als „Vorleistung“ für eine zukünftige „Schiefergasrenaissance“ gewertet werden.

Zum Glück regt sich schon jetzt bei der ersten (Rodungs)Ankündigung in den betroffenen Gebieten bzw. im gesamten Weinviertel entsprechender Widerstand, wodurch das Netzwerk der „Schiefergasgegner“ oder besser gesagt „Heimatschützer“ vergrößert und gestärkt wurde.

Abschließend kann ich der Bevölkerung und der OMV versichern: „Wir sind wachsam und werden es auch bleiben, und wir werden unsere Heimat keinesfalls der Profitgier kampflos überlassen!“

Johann Kleibl
Sprecher
BI SchiefesGas
Weinviertelstattgasviertel